• Lieferung frei Haus, 50 km um Waldshut-Tiengen, ab 200 €
  • +49 7751 8360
  • wohnen@seipp.com

Aktuelle Trends
fürs Einrichten

Das Bauhaus dominiert die Einrichtungsbranche zu seinem 100. Geburtstag. Glas ist das Material der Stunde, und kompakte, rundliche Sofas bringen Sinnlichkeit ins Wohnzimmer. Drinnen und Draußen verschmelzen langsam.

Das Haus – Interiors on Stage auf der imm cologne 2019 wurde dieses Mal vom Rotterdamer Studio Truly Truly betreut, Foto © PR

Flexibles Wohnen ohne Wände vom Rotterdamer Studio Truly Truly

Das 100-jährige Bauhaus-Jubiläum hinterließ auf der internationalen Möbelmesse imm in Köln deutliche Spuren – sei es in Form einer Ausstellung zur Geschichte des Bauhauses, in Vorträgen oder in Form von Schwerpunkten bei den einschlägigen Herstellern. Wer immer ein oder mehrere Objekte aus der Hand eines Bauhaus-Designers im Programm hat – von Tecta über Lampert (u.a. mit einem Hirche-Barwagen) bis zu Knoll, präsentierte stolz seine Schätze.

Re-Editionen und evolutionäre Weiterentwicklungen von Bauhaus-Klassikern durch neue Bezugsmaterialien oder Farben standen dabei im Vordergrund. Tecnolumen etwa bringt eine limitierte Sonderedition der berühmten Wagenfeld-Leuchte in Silber. Wer kein Original im Portfolio hat, präsentierte mitunter neue Objekte im Geiste des Bauhauses. Schließlich geht es beim Bauhaus um ein Konzept, eine Philosophie – so können wir uns auch weiterhin über neue Bauhaus-Möbel freuen.

Sieben Charaktere, sieben Trend-Collagen

Die „Trend Atmospheres“ stellten aktuelle Entwicklungen beim Wohnen und Einrichten mit prototypischen Bühnenbildern vor – vom Trend zum Sammeln über die Romantik bis zum Lebensstil glamouröser „Nightrider“.

Premiere feierte auf der imm cologne ein innovatives Event-Konzept unter dem Titel „Trend Atmospheres“.

Auf sieben Bühnen wurden aktuelle Einrichtungstrends mit Möbeln führender deutscher Hersteller visualisiert. Sieben Trend-Collagen griffen aktuelle Entwicklungen der Einrichtungsbranche auf und zeigten durch Farben, Materialien und Produkttrends, was derzeit die bestimmenden Themen in der Branche sind. Identifiziert haben die Kuratoren, die niederländische Stylistin Floor Knaapen und Messe-Creative-Director Dick Spierenburg, sieben zeitgenössische Charaktere, jeder mit seinem eigenen Einrichtungsstil:

  1. Romantiker, sensible, gefühlsbetonte Menschen, die Samt, Kissen, weibliche Formen und Rottöne präferieren
  2. Minimalisten, die auf klare Linien, strenge grafische Formen und wenig Farbe stehen
  3. Sammler, die sich mit moderner Kunst umgeben und sich von der Vergangenheit inspirieren lassen
  4. Traveller, abenteuerlustige, neugierige Reisende, die sich für andere Kulturen interessieren und tropische Pflanzen und kräftige Farben mögen
  5. „Nightrider“, aktive Menschen, die die Nacht und ihre Mysterien, Glitzer und Glamour lieben
  6. die „Nordic New“, Liebhaber sanfter Farben, Formen und Materialien, die sich den Optimismus der 50er-Jahre zurücksehnen
  7. und an Ursprünglichkeit und Schlichtheit orientierte „Materialists“, die Holz, Leder, Kork und andere Naturmaterialien bevorzugen.